Home Mail Login
News:


Unser Tipp:




You are here: Berichte > Verabschiedung in Graz

Verabschiedung des JgB38/Junkerbataillon in der GABLENZ-Kaserne in GRAZ


Am 17. November waren alle Offiziere und Unteroffiziere des Junkerbataillons sowie alle Freunde und Gönner des Vereins "Die 38´er Junker - Traditionsverein des JgB38/Junkerbataillon - Freunde der Steiermark" im neuen Wirtschafts- und Unterkunftsgebäude der Grazer Gablenz Kaserne zur Verabschiedung eingeladen. Der Bataillonskommandant, Oberstleutnant Reinhard Pieber, konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, die der Einladung des Junkerbataillons gefolgt waren, unter anderem den Militärkommandanten von Steiermark, Generalmajor Mag. Heinrich Winkelmayer, den Obmann unseres Partners der Marktgemeinschaft Steirischer Wein, Willi Sattler, sowie die Geschäftsführerin der MG Wein, Mag. Gertraud Schummer, mit Gatten und zahlreiche Freunde des Traditionsvereins. Obstlt Pieber ließ noch einmal die vergangen sieben Jahre kurz Revue passieren und stricht die Notwendigkeit der Miliz für die Aufgabenerfüllung des Bundesheeres hervor. Er bedankte sich bei allen Angehörigen des Bataillons und bei den Gönnern und Förderern für deren langjährige Unterstützung. Im Anschluss an seine Ansprache übergab Obstlt Pieber an alle den sog. "Kommandanten Coin" - eine Gedenkmünze. Diese soll mit der Vorderseite an die gemeinsame Zeit beim Junkerbataillon erinnern und mit der Rückseite an die Zugehörigkeit zum Traditionsverein hinweisen. Obmann Willi Sattler wurde die Ehrenmitgliedschaft im Traditionsverein verliehen, was mit der Überreichung eines signierten Druckes des "Junkerbildes" vom steirischen Künstler Peter Florian dokumentiert wurde.

Willi Sattler ging in seiner Rede mit Wehmut auf die Auflösung des Jägerbataillon 38 ein, bedankte sich für die gelebte Partnerschaft zwischen der Marktgemeinschaft Steirischer Wein und dem Junkerbataillon und will auch in Zukunft mit dem Traditionsverein eng verbunden bleiben. Zum Abschluss wurde dem Militärkommandant von Steiermark, GenMjr Mag. Heinrich Winkelmayer, der Coin und die Kommandotagebücher des Bataillons von den drei durchgeführten Truppenübungen übergeben. Der Militärkommandant würdigte in seiner Ansprache die Leistungen des Junkerbataillons und strich die Unverzichtbarkeit der Miliz auch für die künftigen Aufgaben des Bundesheeres hervor. Er bedankte sich bei der Marktgemeinschaft Steirischer Wein für die einzigartige Partnerschaft mit dem Jägerbataillon 38 und dessen Unterstützung. Den musikalischen Rahmen bildete ein Quartett der Militärmusik des Militärkommandos Steiermark. Anschließend gab es Gulasch und Apfelstrudel und dazu Bier - gespendet von der Murauer Brauerei und dem Getränkemarkt Reisenhofer sowie verschiedene Junker aus allen Anbaugebieten, die von der Marktgemeinschaft Steirischer Wein zur Verfügung gestellt wurden. Danach gab es noch viele interessante Gespräche im Rahmen der Kameradschaftspflege. Mit dieser Veranstaltung fand das Wirken des Jägerbataillon 38 - Junkerbataillon einen würdigen Abschluss. Dank gebührt dem MobUO StWm Gerald Strohmeier für die Organisation und die Durchführung dieses Abends.

zu den Bildern 

Mjr Andreas KLEINRATH S1&S5/JgB38